Antoniushaus, Hochheim

Armbrustschießen, „Geldwäsche“ und Staffellauf

Hessisches Spielfest der Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung ein voller Erfolg

 

Hochheim, den 4. September 2018.- „Looooos! Du schaffst das! Ziiieeh", schallte es beim Staffellauf über die Richard-Basting-Sportanlage in Hochheim. Beim Hessischen Spielfest der Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung traten sieben Schulen in 15 Disziplinen an. Ob im Team- oder im Einzelsport – die Schüler gaben alles und freuten sich am Ende des Tages über ihre persönlichen Bestleistungen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich rund 160 Schülerinnen und Schüler aus Südhessen, um gemeinsam Sport zu treiben und Spaß zu haben. An den Start gingen neben Schülern der Peter-Josef-Briefs-Schule auch Teams der Erich-Kästner-Schule in Langen, der Viktor-Frankl-Schule in Frankfurt, der Bodelschwingh-Schule in Wiesbaden, sowie der Christoph-Graupner-Schule in Darmstadt, der Schule am Budenberg in Haiger und der Hans-Thoma-Schule in Oberursel.

 

Den Anfang machte ein Staffellauf, bei dem das Team der Peter-Josef-Briefs-Schule aus dem Antoniushaus den ersten Sieg einfahren konnte. Es folgten verschiedene Einzeldisziplinen, wie Armbrustschießen, Rollstuhlkorbball oder auch „Geldwäsche", ein Spiel, bei dem es darum ging, Münzen zielgenau in Ringe innerhalb einer mit Wasser gefüllten Wanne zu werfen. Die jeweilige Punktzahl vermerkten Schüler der Heinrich-von-Brentano-Schule, die die Teilnehmer an den verschiedenen Stationen unterstützen.

 

Gestärkt vom gemeinsamen Mittagessen war dann noch einmal Teamgeist gefragt: Bei der Wasserstaffel, dem Spiel „Hungrige Vögel" und einem etwas abgewandelten Biathlon, bei dem die Schüler eine Distanz von 10 Metern laufen bzw. im Rollstuhl fahren und anschließend einen Korken in einen kleinen Kasten werfen mussten, gaben die Kinder und Jugendlichen noch einmal alles. Erschöpft aber glücklich bejubelten sie ihre Mitstreiter am Ende des Tages bei der Siegerehrung und ließen sich von ihren Mitschülern und Betreuern feiern.

 

Das Hessische Spielfest der Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung ist eine Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung nicht an einem klassischen Leichtathletikfest teilnehmen können. Im Vordergrund stehen der Spaß am Sport und ganz persönliche Erfolge.

 

Organisiert wurde das Spielfest vom Arbeitskreis für Schulsportfeste an Schulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, der sich aus Sportlehrern der teilnehmenden Schulen zusammensetzt. Hauptverantwortliche Schule in Hochheim ist die Peter-Josef-Briefs-Schule im Antoniushaus. Finanziert wird die jährliche Veranstaltung vom Land Hessen im Rahmen der Sportveranstaltungen an Schulen.

Ansprechpartner