Antoniushaus, Hochheim

Mit Plastik Gutes tun

Schüler der Edith-Stein-Schule übergeben 123 Kilo Plastikdeckel für „Deckel gegen Polio“

 

Hochheim, den 12. Juni 2018.- Mit vierzehn großen Müllsäcken im Gepäck ging es für die Klasse des Beruflichen lebenspraktischen Vorbereitungsjahrs an der Edith-Stein-Schule zur Lagerstelle des Projektes „Deckel gegen Polio" in Ingelheim. Stellvertretend für die gesamte Schule übergab die Gruppe die „Beute" der vergangenen Monate: Seit Anfang des Schuljahres beteiligen sich Schüler, Eltern und Lehrer an der Edith-Stein-Schule sowie Hochheimer Bürger an dem Projekt „Deckel gegen Polio".

 

An verschiedenen Stellen im Schulgebäude sammeln sie Kunststoffdeckel, um das Projekt zu unterstützen. Zusammengekommen sind bislang insgesamt 232 Kilo Plastikdeckel, die von den Schülern in zwei Fuhren zur Lagerstelle gebracht wurden. Das entspricht 232 Impfungen gegen Polio. 500 Deckel wiegen etwa 1 Kilo und finanzieren im Rahmen des Projekts „Deckel gegen Polio" eine Schluckimpfung.

 

Inzwischen zählt die Edith-Stein-Schule im Antoniushaus Hochheim auch zu den ausgewiesenen Sammelstellen des Projektes. Jeder, der sich an der Aktion beteiligen möchte, kann die gesammelten Deckel im Foyer der Beruflichen Schule abgeben. Die Schüler und Lehrer kümmern sich dann um die Weitergabe an eine der Lagerstellen, von denen aus die Plastikdeckel schließlich in die Wiederverwertung gelangen.

 

Gesammelt werden ausschließlich Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen und Getränkekartons aus hochwertigen Kunststoffen - "PP" und "HDPE" - mit maximal vier Zentimetern Durchmesser. Die gesammelten Kunststoffdeckel werden dem Recyclingkreislauf zugeführt und gehen in die Wiederverwertung.

Ansprechpartner