Antoniushaus, Hochheim

Sieben ABC-Schützen starten an der Peter-Josef-Briefs-Schule

Förderschule im Antoniushaus freut sich über insgesamt 15 neue Schüler

Hochheim, den 14. August 2019.- Ein bisschen aufgeregt waren sie schon:Die sieben Erstklässler, für die heute die Schulzeit an der Peter-Josef-Briefs-Schule begonnen hat. Sie werden in den kommenden Jahren an der Schule mit dem Schwerpunkt körperlich-motorische Entwicklung gemeinsam die Schulbank drücken. Doch die erste Aufregung verwandelte sich schnell in Fröhlichkeit, als die „Neuen“ mit Liedern und Gedichten der höheren Klassen willkommen geheißen wurden. Schulleiter Ralf Stephan begrüßte jede Schülerin und jeden Schüler mit einer Sonnenblume. „Schön, dass Ihr hier seid. Ihr dürft Euch auf neue Freunde freuen und einen spannenden Lebensabschnitt, in dem Ihr viel Neues lernen könnt und wachsen könnt. Ihr werdet unsere Schule bereichern.“

 

Nach der Begrüßungsfeier, zu der auch zahlreiche Eltern und Angehörige gekommen waren, ging es für die neuen Schüler in ihre Klassen, um die Räume zu erkunden und Mitschüler sowie Lehrer kennenzulernen. Die Eltern nutzten derweil das Angebot, sich mit Lehrern und Therapeuten auszutauschen und die Schulräume bei einer Führung kennen zu lernen.

 

Nicht nur für die sieben ABC-Schützen hat eine neue Zeit an der Peter-Josef-Briefs-Schule begonnen: Insgesamt freut sich die Schule für körperbehinderte Menschen über 15 neue Schülerinnen und Schüler. Zeitgleich mit den Erstklässlern haben zum neuen Schuljahr auch acht Schulwechsler in verschiedenen Klassenstufen der Peter-Josef-Briefs-Schule angefangen. Sie alle werden im kommenden Schuljahr gemeinsam im Antoniushaus lernen und teilweise auch leben: 41 der insgesamt 165 Schüler der Peter-Josef-Briefs-Schule wohnen im Internat der Förderschule, auf dem Gelände des Antoniushauses.

 

Die Peter-Josef-Briefs-Schule…

…ist eine private, staatlich anerkannte und genehmigte Ersatzschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. In der Peter-Josef-Briefs-Schule im Antoniushaus werden junge Menschen individuell und ganzheitlich gefördert. Neben einer soliden Schulbildung vermitteln die Lehrkräfte den Schülern Selbstvertrauen und eine positive Lebenseinstellung. Denn eine gefestigte Persönlichkeit hilft entscheidend, Herausforderungen zu meistern.

 

Zu Jahresbeginn 2019 konnte die Peter-Josef-Briefs-Schule ihr 50jähriges Bestehen feiern: Seit 1969 ist die Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung ein wichtiger Bestandteil des schulischen Angebotes im Main-Taunus-Kreis. Die Schüler werden in Klassen mit unterschiedlichen Größen ganzheitlich und individuell gefördert, orientiert an den Fähigkeiten des Einzelnen. Schwerpunkte sind neben dem Unterricht der Aufbau von Beziehungen, die Förderung in Unterstützter Kommunikation sowie die basalen Angebote für Schüler mit schweren Beeinträchtigungen. Das Ziel der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist  die Erziehung zur Selbständigkeit und Selbstbestimmung, um den Schüler/innen die größtmögliche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

 

Ansprechpartner